Hostname

So legen Sie einen neuen Hostnamen für Ihr Linux-System fest

So legen Sie einen neuen Hostnamen für Ihr Linux-System fest
Wir alle wissen, dass Computer über ein lokales Netzwerk durch IP-Adressen identifiziert werden. Anstatt zu erwarten, dass sich andere an Ihre IP-Adresse erinnern, können Sie Ihren Computernamen, der auch als Hostname bezeichnet wird, mit ihnen teilen. Ein Hostname ermöglicht anderen Benutzern den lokalen Zugriff auf Ihr System, indem sie sich eine benutzerfreundlichere Form der Identifizierung merken. Genau so greifen Sie auf Webseiten im Internet zu, indem Sie sich nur URLs merken, anstatt die numerische IP eines Webservers. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie über die Befehlszeile und GUI einen neuen Hostnamen für Ihr Linux-System festlegen können.

Wir haben die in diesem Artikel erwähnten Befehle und Prozesse auf einem Debian 10 Buster-System ausgeführt, aber Sie können sie problemlos auf den meisten Linux-Distributionen replizieren.

Ändern des Hostnamens über die Linux-Benutzeroberfläche

Die Linux-Benutzeroberfläche kann nur verwendet werden, um zu ändern, was Sie a . nennen können ziemlich Hostname. Diese Form des Hostnamens ist ein benutzerfreundlicher Computername in freier Form, der hauptsächlich in UI-Umgebungen verwendet wird. Im Gegensatz dazu a statischer Hostname ist der traditionelle Computername, der vom Benutzer in den Dateien /etc/hostname und /etc/hosts festgelegt wird.

Der hübsche Hostname kann über das Einstellungsdienstprogramm Ihres Systems geändert werden. Es gibt zwei Möglichkeiten, auf die Systemeinstellungen zuzugreifen.

Greifen Sie über die Super-/Windows-Taste auf den Application Launcher zu und geben Sie dann die Schlüsselwörter 'Einstellungen' in die Suchleiste wie folgt ein:

Klicken Sie auf den Abwärtspfeil im oberen Bereich des Debian/Ubuntu-Desktops und klicken Sie dann auf das Symbol „Einstellungen“ aus dem folgenden Dropdown-Menü:

Wählen Sie im Dienstprogramm Einstellungen im linken Bereich die Registerkarte Details und dann die Registerkarte Info aus, um die Ansicht mit den Einstellungen zu öffnen. So sieht die Ansicht aus:

Der Gerätename, den Sie in dieser Ansicht sehen, ist der hübsche Hostname Ihres Computers. Sie können diesen Namen in einen neuen ändern, indem Sie einfach das Textfeld Gerätename bearbeiten. Sobald Sie einen neuen Namen eingeben, wird Ihr System diesen als den neuen hübschen Hostnamen Ihres Systems erkennen.

Trinkgeld: Eine einfache und schnelle Möglichkeit, auf die "Info"-Einstellungen zuzugreifen, besteht darin, das Schlüsselwort "Gerät" in Application Launcher wie folgt einzugeben:

Folgen Sie dem Rest des Artikels, um zu erfahren, wie Sie den statischen Hostnamen Ihres Linux-Systems vorübergehend und dauerhaft ändern können.

Ändern des Hostnamens über die Befehlszeile

Über die Befehlszeile erhalten Sie unter Linux viel mehr Leistung, um detaillierte Systemkonfigurationen vorzunehmen. Um die Standard-Befehlszeilenanwendung unter Linux Debian und Ubuntu zu starten, öffnen Sie den Application Launcher und geben Sie die 'Terminal'-Schlüsselwörter wie folgt ein:

Beim Öffnen des Terminals können Sie den statischen Hostnamen auf zwei Arten ändern:

Ändern Sie den Hostnamen manuell über die Datei /etc/hostname und /etc/hosts

Der Befehl hostname ist der einfachste Weg, den Hostnamen zu ändern. Die Änderung ist jedoch nur temporär und der Hostname ändert sich auf seinen vorherigen Wert, wenn Sie das System neu starten. Trotzdem erklären wir Ihnen, wie Sie diesen Befehl verwenden können. Geben Sie den folgenden Befehl ein, um Ihren aktuellen Hostnamen abzurufen:

$ Hostname

Sie können dann den folgenden Befehl als sudo verwenden, um einen neuen temporären Hostnamen zu setzen.

$ sudo hostname „neuer-hostname“

Bitte beachten Sie, dass nur ein autorisierter Benutzer statische Hostnamen unter Linux ändern kann.

Beispiel:

$ sudo Hostname debian-linux

Im obigen Beispiel habe ich den Hostnamen geändert und die Änderung dann über den Befehl hostname überprüft.

Um den Hostnamen dauerhaft zu ändern, der auch nach dem Neustart gleich bleibt, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Öffnen Sie die Datei /etc/hostname in einem der verfügbaren Texteditoren. Zum Beispiel haben wir den Nano-Editor verwendet, um die Datei wie folgt zu öffnen:

$ sudo nano /etc/hostname

Ändern Sie den Hostnamen in den gewünschten und drücken Sie dann Strg+x. Sie werden gefragt, ob Sie die Änderungen speichern möchten. Geben Sie Y ein und die Änderungen werden in der Hostnamendatei gespeichert.

Der nächste Schritt besteht darin, die Datei /etc/hosts auf ähnliche Weise zu ändern. Öffnen Sie die Datei wie folgt:

$ sudo nano /etc/hosts

Legen Sie dann den neuen statischen Hostnamen fest, der gegen die IP aufgeführt ist: 127.0.1.1 und speichern Sie dann die Datei.

Wenn Sie Ihr System jetzt neu starten, wird der neue statische Hostname festgelegt, der bei einem Systemneustart nicht zurückgesetzt wird.

Ändern Sie den Hostnamen mit dem Befehl hostnamectl

Das Dienstprogramm systemd unter Linux ist die effizienteste Methode, um sowohl statische als auch hübsche Hostnamen zu ändern. Wenn systemd nicht auf Ihrem System installiert ist, verwenden Sie den folgenden Befehl, um es zu installieren:

$ sudo apt-get install systemd

Der Befehl hostnamectl des Dienstprogramms systemd listet die folgenden Informationen zu Ihrem System auf:

Sie können es wie folgt verwenden, um den hübschen Hostnamen zu ändern:

$ sudo hostnamectl --pretty „pretty-hostname“

Und die folgenden Befehle, um einen statischen Hostnamen festzulegen:

$ sudo hostnamectl --static "statischer-Hostname"

Beispiel:

$ sudo hostnamectl --static debian-linux

Oder,

$ sudo hostnamectl set-hostname „statischer-hostname“

Beispiel:

$ sudo hostnamectl set-hostname debian-linux

Die Änderung kann durch erneutes Ausführen des Befehls hostnamectl überprüft werden:

Da der hübsche Hostname mit dem statischen Hostnamen identisch ist, zeigt die GUI den Gerätenamen als neuen Hostnamen an, den wir festgelegt haben:

Dies waren einige der Möglichkeiten, wie Sie die hübschen und statischen Hostnamen Ihres Linux-Systems effizient ändern können. Als Administrator können Sie jede Methode verwenden, die Ihren Anforderungen entspricht und Ihrem System eine neue und individuellere Identität verleiht.

11 beste Ubuntu-Themes
Ubuntu ist definitiv eine große Macht in der Linux-Welt. Es ist einfach, anpassbar und hat vor allem eine riesige Community dahinter. Seit Ubuntu von ...
Installieren Sie Adapta Theme Ubuntu
Unter Ubuntu ist Theming eines der interessantesten Dinge, die Sie tun können, um Ihr System COOL erscheinen zu lassen. Es ist schon ewig her, dass da...
Installieren Sie Numix Theme auf Ubuntu
Natürlich ist die Schnittstelle die klassische, die Ubuntu bedeutet. Für uns wird es aber bestimmt langweilig. Deshalb ist es das Beste, was Sie jetzt...